black friday
people / 28.11.2015

Black Friday Fail

Gestern war „Black Friday“ und das Internet ist förmlich durchgedreht. Diverse Prozentmails sind reingeflattert und meine Facebook-Timeline war voll mit Tipps, wo man die tollsten und günstigsten Schnäppchen schlagen kann.

Ich muss zugeben, als ich Morgens meine Mails checkte, hat kurz auch mein Verstand ausgesetzt. Das Wort Sale legt irgendwie einen Schalter um, der einen nicht mehr rational denken lässt. Ich hatte sofort mehrere Tabs auf und habe nach Boots gesucht, denn als es Anfang der Woche so kalt wurde, ist mir aufgefallen, dass ich keine warmen und wasserdichten Boots habe. Naja, wie dem auch sei,  natürlich habe ich auch nach anderen Dingen geschaut. Dinge, die ich grad einfach nicht brauche. Bis ich irgendwann aus meinem Black Friday Wahn aufwacht bin und dachte STOPP irgendetwas läuft hier grad eindeutig falsch.

Vor ein paar Monaten habe ich mir vorgenommen bedachter zu kaufen. Mir Gedanken darüber zu machen, was ich brauche und was ich nicht brauche. Mein Kaufverhalten nachhaltiger zu gestalten. Ich war mir nicht sicher, wie schwierig das werden wird, aber zumindest hatte ich vor mir Mühe zu geben. Bei jedem Teil, das mich interessiert, mache ich mir seit dem Gedanken. Ich recherchiere, suche nach Alternativen zu herkömmlichen Brands oder gucke, ob ich das oder ein ähnliches Produkt auch Second-Hand bekomme. Ich taste mich langsam ran. Und mache mir keinen Stress, sondern sage mir immer dass schon ein Schritt in die richtige Richtung gut ist.

Auf „This is Jane Wayne“ gab es zu genau diesem Thema neulich einen sehr guten Artikel. Das es nicht nur Schwarz und Weiss gibt. Nicht nur Öko-Nerd oder Primark-Hauler, sondern auch etwas dazwischen. Jeder soll sich so verhalten, wie er es für moralisch vertretbar hält. Und ich versuche eben mich so gut es geht durchzuschlagen. Ich lerne und merke dabei auch noch, dass es mir Spaß macht mich mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen.

Und dann kam der Black Friday

Und dann kam er. Der Inbegriff des Konsums und bringt mich innerhalb von Sekunden von meinem Weg ab. Irgendwie schon krass, wie beeinflussbar man ist. Nachdem ich mich wieder besinnt hatte, habe ich jedenfalls alle Tabs geschlossen. Boots habe ich mir trotzdem gekauft gestern – Schwarze Boots, Second Hand bei Kleiderkreisel.

black friday

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Patty 28.11.2015 at 17:26

    An solchen Tagen werfe ich meine guten Vorsätze mal etwas zu sparen leider wieder direkt über Bord. Bin schon gespannt was für Boots du dir gekauft hast 🙂

    Bei mir gibt es zurzeit ein Shopping-Gutschein von AboutYou.de im Wert von 100€ zu gewinnen – vielleicht hast du ja Lust mitzumachen 🙂 – http://www.measlychocolate.de/2015/11/100-coupon-from-about-you-giveaway_20.html

    Liebe Grüße
    http://www.measlychocolate.de

    • Reply Sabrina 29.11.2015 at 18:23

      Ja ich musste mich auch zusammenreißen, aber meist kauft man dann sowieso nur Dinge, die man nicht braucht, weil man im Sale-Wahn ist 😀

  • Reply Angie 28.11.2015 at 19:09

    Jaaa ich bin auch immer so ein Mail Prozente Werbe Opfer 😉 meine Kolleginnen lachen auch schon immer über mich und fragen ob ich auch schon alle Prozente etc eingelöst habe. Im Moment lösche ich diese Mails stumpf ohne auch nur einen Blick rein geworfen zu haben 😀 waren heute aber bummeln, da gab es 30 Prozent bei Mango,weil wegen Black Friday :> da konnte ich das Wildleder Teil nicht hängen lassen 🙂

    • Reply Sabrina 29.11.2015 at 18:26

      Ja das ist ja auch total ok. Jeder so, wie er will 🙂 Es geht ja auch darum, dass man das macht, was man vertreten kann. Und für mich war der Aufriss darum irgendwie zu krass und ich habe gemerkt, dass ich mich zu sehr von diesem Konsumgedanken beeinflussen lasse, obwohl ich mir ja vorgenommen hatte minimalistischer und nachhaltiger zu leben!

  • Reply Esra 29.11.2015 at 21:41

    Hi ihr liebe und vielen Dank für euren Kommentar bei mir! <3
    Schön habt ihr es hier!!
    Und schön auch, dass ihr Jane Wayne zitiert, ich liebe den Blog nämlich total und finde, die schrieben sooo gut und über sehr wichtige Themen!
    Sich zurückzuhalten mit dem Konsum gelingt mir noch überhaupt nicht, allerdings habe ich im Moment auch eher andere Prioritäten (Ernährung z. B.), und alles zusammen schaff ich nicht – das weiß ich!
    Also habe ich bei Zara zugeschlagen 🙂 Aber sonst eigentlich auch nicht mehr! 🙂
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    • Reply blumeblau 02.12.2015 at 17:26

      Ja das ist nicht so leicht das stimmt. Und wie schon gesagt, das muss ja jeder für sich selbst wissen 🙂 🙂

  • Reply Henni 30.11.2015 at 22:43

    So true! Ich hatte kurz einen Kaufrausch als ich überall „Rabatte“ las, aber warum eigentlich? Sofort wieder alle Einkaufswagen gelöscht… Denn ehrlich gesagt hab ich alles und am Ende kauft man nur weil man denkt ein Schnäppchen gemacht zu haben. Oma sagt immer: Auch mit Rabatt gibste mehr aus, also macht das Schnäppchen nur der Anbieter. Recht hat sie 😀 Danke das ihr das trotz Mode-Blogging so kritisch seht!! <3

    • Reply blumeblau 02.12.2015 at 17:26

      Hahahahahah Henni. Deine Omi ist bestimmt lustig 😀 Ja wir geben uns Mühe!

    Leave a Reply