at home / 14.10.2021

Kalkhoff Endeavour 5+ E-Bike im Test

Rentner-Rad oder Game Changer? Die Rad-Community ist da hin und her gerissen. Für leidenschaftliche Radfahrer sind sie ein No-Go andere erfreuen sich an erweiterter Mobilität. Doch ist diese negative Einstellung gerechtfertigt? Fakt ist, dass E-Bikes jede Menge Vorteile mit sich bringen. Ich durfte ein Rad aus der neuen PLUS+ Serie von Kalkhoff testen und berichte hier von meinen Erfahrungen.  

| Der Boom der E-Bikes ist nicht aufzuhalten

Seit einigen Jahren sind Elektroräder in Deutschland auf dem Vormarsch. Laut Statista waren rund 39% der in 2020 verkauften Räder im Land E-Bikes. Kein Wunder. Denn immer mehr Menschen setzen auf E-Bikes für flexible und erweiterte Mobilität im Alltag.

Wir verbringen gerne viel Zeit auf unseren Rennrädern. Meistens um Sport zu treiben und um zur Arbeit zu fahren. Anfangs stand ich E-Bikes skeptisch gegenüber. Wenn ich mich bewegen möchte und sportlich betätige dann „richtig“. Doch was „richtig“ ist bestimmt halt eben jede/r für sich selbst und so haben wir alle unterschiedliche Anforderungen an unsere Mobilität. Und ich habe meine Haltung dem gegenüber geändert. Denn ein E-Bike bringt viele Vorteile mit sich.

| Vorteile eine E-Bikes 

Mobilität: Mit dem E-Bike können wir unsere Touren erweitern, Gegenwind trotzen, steile Berge erklimmen, schneller durch den Stadtverkehr fahren und Zeit sparen bei der Parkplatzsuche.

Wer weniger fit ist, verliert auf dem Rad nicht den Anschluss und muss das Radfahren nicht gleich aufgeben. Selbst für Besorgungen kann das Auto stehen bleiben. Kinder und schwere Einkäufe sind fürs E-Bike nämlich kein Kraftakt. In der Regel fährt man mit einem E-Bike sogar öfter als mit einem herkömmlichen Rad. 

Gesundheit: Auch auf einem E-Bike muss man strampeln um vorwärts zu kommen. Der Körper wird bewegt und fit gehalten. Durch die verschiedenen Modi kann die elektronische Unterstützung dem eigenen Fitnesslevel und dem Terrain angepasst werden. Ob schweißfrei zur Arbeit oder schweißtreibende Radtour durchs Gebirge oder Wiesen und Wälder, hier gibt es fast keine Grenzen. An der frischen Luft zu sein tut ebenfalls sehr gut.

Umwelt: Wer nicht so motiviert ist das herkömmliche Rad zu nutzen, greift schneller mal zum Autoschlüssel und fährt auch kurze Strecken damit. Mit einem E-Bike ist man auf kurzen Strecken meist aber schneller und wesentlich umweltfreundlicher unterwegs. Die Herstellung des Bikes stößt Emissionen aus und auch der Akku ruft Kritiker auf den Plan, doch wer den Akku fachgerecht recycelt und das Auto mindestens 165 Kilometer stehen lässt, gleicht diese Emissionen aus. Wer mit Ökostrom lädt, schafft das schon nach weniger Kilometern. 

| Endeavour 5+ von Kalkhoff
Für meinen Test durfte ich das Endeavour 5+ aus der neuen Plus+ Serie von Kalkhoff fahren. Das Traditionsunternehmen aus Cloppenburg stellt bereits seit über 100 Jahren Fahrräder „Made in Germany“ her. Das Versprechen ist, „E-Bikes for daily use“ und zuverlässige Fahrräder zu entwicklen, die die Fortbewegung im Alltag und der Freizeit unbeschwerter machen. Keine Wartezeiten, Umsteigen oder Parkplatzsuche. Einfach am Stadtverkehr vorbei radeln, den Wind um die Nase spüren ohne gegen ihn anzukämpfen und die Landschaft und Freiheit neu entdecken. 

Das Rad ist für mich vor allem im Alltag ein wichtiger Begleiter geworden. In den letzten Wochen bin ich mehr Rad gefahren als nur die Trainingsfahrten auf dem Rennrad. Einkaufen, Außentermine wahrnehmen, Pakete zur Post fahren, Erkundungstouren durch die Umgebung oder Freunde besuchen. Das meiste davon habe ich bisher mit dem Auto gemacht. Wir wohnen im Mittelgebirge und je nach Anlass überlege ich mir daher gut wie verschwitzt ich irgendwo mit meinem herkömmlichen Rad ankommen mag.
Das Endeavour beschleunigt sehr gut und man ist mit knapp 26 km/h flott unterwegs. Eine gute Reisegeschwindigkeit auch für längere Touren.
Ich habe die Natur rund um unsere neue Heimat neu entdeckt und verborgene Orte gefunden, zu denen ich vorher keinen so leichten Zugang hatte. Für mich in der Tat wie eine neue Freiheit. Es macht so großen Spaß.

| Das Endeavour 5+

Das Endeavour 5+ bringt mich überall entspannt und komfortabel hin. PLUS+ steht hier für noch mehr Belastung und noch mehr Flexibilität. Größere Einkäufe oder Transporte sind durch die erhöhte Traglast keine Herausforderung mehr. Denn mit 170 kg Gesamtgewicht können auch Gepäcktaschen mit z. B. 15 oder 20 kg Gewicht mitgenommen werden. Auch ein Anhänger für Kinder stellt kein Problem dar.
Der Fahrkomfort auf jedem Terrain bleibt gleich. Denn das Endeavour 5+ ist ein Alleskönner. Egal ob der Weg durch die Stadt zur Arbeit oder aktionreiche Fahrten durch Wald und Wiesen. Auch für das Extra an Sicherheit und Komfort ist gesorgt.

Das Endeavour 5+ ist mit dem Litemove 110 LED Scheinwerfer und dem Trelock Rücklicht mit Bremslicht ausgestattet. So ist man auch im Dunkeln sicher unterwegs. Die Tektro M535, 4-Piston, hydraulischen Scheibenbremsen bieten unter allen Bedingungen hohe Leistung und eine verlässliche Bremskraft. Der geräuscharme Bosch Performance Line CX (85 Nm) Motor bietet kraftvolle Unterstützung. Egal ob bergauf, bei Gegenwind und welchem Terrain auch immer. So macht es auch unter schwierigen Bedingungen Spaß in die Pedale zu treten.
Ab 25 km/h verspürt man keinen plötzliche Ruck wenn die Unterstützung abschaltet sondern fährt entspannt weiter. Das Rad ist daher auch ohne die Motorunterstützung fahrbar ohne es zu beschädigen.
Den Mittelmotor steuert man über den Bordcomputer. Je nach Fitness und Tagesform kann zwischen den Modi Off, Eco, Tour und Turbo gewählt werden. Der Bordcomputer ist einfach zu bedienen und leicht aus der Befestigung zu lösen, um ihn z. B. während dem Einkaufen vor Diebstahl zu schützen.
Der Akku kann sowohl integriert aufgeladen werden als auch ausgebaut und extern an den Strom angeschlossen werden.
Geht einem unterwegs der Saft aus, kann auch im Off Modus weitergefahren werden. Trotz des relativ hohen Gewichts des Rads fahren sich die letzten Kilometer nach Hause entspannt.
Die Tiefeinsteiger Geometrie, die gefederte Sattelstütze und Gabel sorgen für ausreichend Fahrkomfort. Und das Industriedesign und die Farbe überzeugen mich ebenfalls. 

Das Endeavour aus der Trekking-Serie kommt in vier verschiedenen Modellreihen: Endeavour 1, Endeavour 3, Endeavour 5 (mit PLUS+ Serie) und Endeavour 7. Je höher die Nummer desto exklusiver die Ausstattung.

| Welches Rad ist das richtige für mich?

Auf der Website von Kalkhoff könnt ihr den kostenlosen Produktberater nutzen. So kommt ihr in wenigen Klicks zum passenden Bike. Für alle Anforderungen und Ansprüche ist das passende Rad dabei. Egal ob kurze City-Touren, der tägliche Weg zur Arbeit, lange Onroad Touren oder Offroad Abenteuer durchs Gelände. Schaut einfach mal hier vorbei.
Auf Instagram könnt ihr euch bei Kalkhoff aktuelle Infos und Inspiration für neue Abendteuer holen.

| Fazit

Die letzten Wochen waren sehr erlebnisreich und die Erfahrung, eine längere Zeit ein E-Bike zur Verfügung zu haben, war sehr aufschlussreich für mich. Meine Meinung hat sich hier nämlich definitiv geändert. Die Tatsache viel flexibler zu sein und noch größere Strecken ohne zu schwitzen zurück zulegen finde ich großartig. 

Das Endeavour 5+ passt perfekt zu meinen Anforderungen. Es ist wie versprochen ein Allrounder. Die letzten Wochen bin ich ausschließlich mit dem Rad in der Stadt unterwegs gewesen und habe alle Erledigungen gemacht. An den Wochenenden hatte ich große Freude die Wälder der Umgebung zu erkunden und neue Orte zu entdecken, an die ich sonst wohl nicht gekommen wäre.  Ganz egal wie matschig oder hügelig die Wege sind, ich war dabei immer sicher unterwegs.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply