at home / 21.04.2022

Mit PILOT die Umwelt und Ressourcen schonen

Werbung | Laut Statista verursachen wir in Deutschland pro Kopf 39,1 kg Plastikmüll im Jahr. Das ist ne ganze Menge und damit liegen wir weit über dem EU Durchschnitt. Wir konsumieren immer mehr und produzieren so mehr und mehr Müll. Umso wichtiger ist es, dass wir diesen wiederverwerten und im Kreislauf behalten, um Rohstoffe zu sparen und um unseren CO2-Fußabdruck zu verringern.

Erdöl, Sand, Erze – sie sind nämlich endliche Rohstoffe und nicht unbegrenzt auf der Erde verfügbar. Ein nachhaltiger und verantwortungsvoller Umgang ist daher sehr wichtig. Für die Umwelt und die Generationen nach uns. 

Diese Stoffe möglichst oft wiederzuverwerten sollte unser Ziel sein. 

Je mehr Müll recycelt wird, desto weniger landet auf Deponien oder in der Umwelt. Denn Müll der auf Deponien landet stellt ein Umweltproblem da. Hier entstehen Schadstoffe, die in den Boden gelangen können und klimaschädliche Gase wie Methan. Deutschland liegt mit 1% der Siedlungsabfälle die auf Mülldeponien gelagert werden im EU weiten Vergleich zwar weit unten, doch gehört unser Müll nicht in die Umwelt und sollte daher so gut es nur geht recycelbar sein. 

| Was versteht man eigentlich unter Recycling?

Durch Recycling wird eigentlich unbrauchbarer Müll wieder nutzbar gemacht. Weggeworfene Wertstoffe werden wiederaufbereitet und dem Wirtschaftskreislauf wiederzugeführt. 

Es kann auf drei unterschiedliche Arten recycelt werden.

Wiederverwendung
Hierbei werden verbrauchte Produkte bzw. ihre Verpackungen in ihrer ursprünglichen Form wiederverwendet. Das können z.B. Mehrwegflaschen sein. Diese lassen sich bis zu 50-mal wieder befüllen. 

Energierückgewinnung
Das Verbrennen von Müll zählt im weitesten Sinne ebenfalls zum Recycling. Energie, die bei der Herstellung des Produktes benötigt wurde, wird als Wärmeenergie wieder frei und kann z. B. Zur Stromerzeugung genutzt werden.
Wichtig zu wissen ist, dass die Verbrennung von Müll laut Deutschem Verpackungsgesetz und EU-Verpackungsrichtlinie nicht zum Recycling zählt und somit auch nicht in die Recyclingquote einfließt. 

Stoffliche Wiederverwertung
Das Material aus dem der Müll besteht, wir neu verwertet. Dies ist z.B. bei PET-Flaschen der Fall. Diese werden zerkleinert und eingeschmolzen, um daraus wieder neue PET-Flaschen oder auch Folien und Textilfasern herzustellen. 

PET
Abkürzung für Polyethylenterephthalat. Das ist ein thermoplastischer, gut recycelbarer Kunststoff, der unter anderem zur Herstellung von Getränkeflaschen genutzt wird.

| Mit PILOT die Umwelt und Ressourcen schonen

Bei PILOT werden recycelte PET-Wasserflaschen zu Schreibmaterial weiterverarbeitet. Ob Kugelschreiber, Whiteboard Marker oder Bleistifte: das umweltfreundliche Sortiment wächst stetig. Die Produkte bestehen größtenteils zu mindestens 50% aus recyceltem Kunststoff (exklusive Verbrauchsmaterial) und die Umwelt-Produkte sogar aus mindestens 70%. 

Bei mir ist der Verbrauch von Schreib- und Malutensilien durch mein neues Hobby in den letzten Monaten stark gestiegen. Bisher habe ich mir gar keinen Kopf über diese kleinen Alltagsgegenstände wie Stifte gemacht und sie einfach verwendet, ohne darüber nachzudenken wie viele Ressourcen dafür benötigt werden.
Nen Kuli gibts gratis an jeder Ecke und so sammeln sich über Zeit einige an, gehen wieder verloren und werden einfach neu gekauft.
Ich weiß gar nicht wie viele Stifte in den letzten Jahren durch meine Hände gegangen sind. Ehrlich gesagt bin ich damit auch nicht sorgsam umgegangen. Gibt es sie doch hier und da gratis.
Damit ist aber nun Schluss und auch dieser Bereich meines Alltags soll nachhaltiger werden. 

„Bottle 2 Pen“ Gel
Mit dem „Bottle 2 Pen“ Gel bin ich nun gut ausgestattet. Er besteht sogar zu 89,8% aus recyceltem Material (exklusive Verbrauchsmaterial) das zu 2,5% aus maritimen Umfeld stammt und zurückgewonnen wird.
Viele Stifte von PILOT sind zudem nachfüllbar. Durch das Austauschen der Mine oder leeren Patrone lässt sich eine ganze Menge CO2 einsparen.
Beim B2P Gel verringert sich der CO2 Fußabdruck durch die Verwendung von recyceltem Material um 36,6% und durch den dreimaligen Austausch der Gelschreibermine liegt dieser Wert ingesamt sogar bei 69%.
Und diese werde ich ganz sicher austauschen, sobald sie leer ist. Denn mit der B2P Gel schreibt weich, gleichmäßig und ist sogar dokumentenecht. Hier muss ich ehrlich gestehen, dass ich in der Vergangenheit für Stifte nämlich bis auf meinen Füllfederhalter noch nie Minen oder Patronen nachgekauft habe.

Vom Design erinnert der Stift an eine PET Flasche und diese landen nicht all zu selten in Meeren, Flüssen und Seen. Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Manchmal ist der Gang zum nächsten Mülleimer zu weit und der Müll schneller in der Natur entsorgt. Auch starke Winde oder Überflutungen verteilen Müll über große Flächen in der Natur. Dazu kommen fehlende oder unzureichend funktionierende Müllentsorgungssysteme in manchen Ländern auf der Welt. 

Bilder von Plastikmüllteppichen auf dem Meer und verschmutzte Strände haben wir sicher alle schon gesehen oder hautnah erlebt. Umso schöner ist es, dass es weltweit Organisationen und viele Freiwillige gibt, die sich zu Clean Ups verabreden und ganze Landstriche von Plastikmüll befreien. Eine davon ist Ozeankind e.V..

| Ozeankind e. V.

Der Verein setzt sich für ein stärkeres Bewusstsein im Umgang mit Einwegplastik bei Kindern ein. Es werden Clean Ups organisiert und verschiedene Bildungsprojekte realisiert, bei denen ein stärkeres Bewusstsein für den Umgang mit Einwegplastik vermittelt werden soll. Für sie muss Umweltschutz das neue „Normal“ werden.
Seit 2017 arbeiten sie jeden Tag dafür, dass weniger Einwegplastik seinen Weg in die Meere findet. So sind weltweit bisher ganze 66.650 kg Müll gesammelt worden.

In diesem Jahr kooperiert PILOT mit dem Ozeankind e. V. und spendet für jeden im Jahr 2022 verkauften „B2P Gel“ 10 Cent an den Verein.
Mit dem Geld können weitere wichtige Projekte finanziert und die Natur von schädlichem Plastikmüll befreit werden.

|Gewinnspiel

Auf der Website von PILOT habt ihr außerdem die Möglichkeit spannende Preise abzuräumen. Beantwortet dazu ganz einfach eine Frage >>hier<<

Zu gewinnen gibt es folgende nachhaltige Preise:

1x Rucksack von GOT BAG

14x Edelstahltrinkflasche von Ozeankind e.V.

14x B2P Gel Set

Die Teilnahmebedingungen findet ihr hier. Teilnehmen könnt ihr vom 19.4.-01.5.22 und ich selbst stehe in keiner Verbindung zu dem Gewinnspiel. Viel Glück!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply