borabora
travel / 11.05.2015

Südsee Paradiese

Als vor Kurzem wieder ein Pippi Langstrumpf Film im Fernseher lief und ihr Vater, der „König der Südsee“ zu Besuch war, kamen sie wieder hoch: Die Kindheitsträumereien. Wir wollten immer auf Taka-Tuka-Land Urlaub machen und gegen Piraten kämpfen und zahlreiche Abenteuer erleben, eben genau wie Pippi. Mit einem Boot die Südsee erkunden, so wie wir sie uns vorgestellt haben.

Für uns war sie bunt, voller noch farbenfroherer Vögel und überall Palmen mit Kokosnüssen daran aber vor allem war sie weit weit weg, fast unendlich entfernt von uns. Das Meer war blauer als der Himmel und der Sand so weiß wie der Sand im Vogelkäfig von Oma. Doch was genau ist denn die Südsee? Für mich jeden Falls immer noch eine Gegend, die ich unbedingt noch bereisen muss. Piraten und Haie dürfen gerne fern bleiben!
Die Südsee ist eine andere Bezeichnung für den Südpazifik und umfasst geographisch gesehen die Inseln von Französisch Polynesien, Tahiti, Samoa und die Fidschi Inseln. Eine Insel ist schöner als die andere aber keine ist wie die andere. Es folgt ein kleiner Exkurs:

Die Fidschi Inseln setzen sich aus insgesamt 332 Inseln, vulkanischen Ursprungs, zusammen, von denen allerdings nur 111 bewohnt sind. Das Klima ist tropisch und heiß. Die Inseln sind mit tropischen Regenwäldern bewachsen. Da die Inseln so weit ab vom Schuss sind, beherbergen sie eine ganz eigene Pflanzen- und Tierwelt.

boraboraFidshi Insel

Ein Überseegebiet von Frankreich bildet Französisch Polynesien mit seinen zahlreichen Inseln, Archipelen und Atollen. Die bekannteste und bevölkerungsreichste Insel ist wohl Tahiti. Sie entstand, ebenso wie Samoa, aus erloschenen Vulkanen (hier gleich zwei). Geographisch gesehen gehört Tahiti den Gesellschaftsinseln an. Die Insel ist dicht von tropischen Wäldern bewachsen und ihre scharfen Felsen ziehen sich bis an die Küstenregionen. Weiße lange Sandstrände sucht man hier vergebens. Die wenigen vorhanden Strände sind schwarze Basaltstrände.
Fast genauso bekannt sollte die Insel Bora Bora sein. Dieses Atoll gehört ebenfalls zu den Gesellschaftsinseln und ist eines der teuersten Reiseziele der Welt. Sie ist das Paradies schlechthin. Glasklares türkises Wasser und herrliche Korallenriffe laden hier zum Schnorcheln ein. Zu gerne würde ich meinen Jahresurlaub in einem Bungalow direkt auf dem Meer verbringen. Für ist Bora Bora das Paradies auf Erden und steht auf meiner Wunschliste ziemlich weit oben!

Französisch Polynesien
Bora Bora

Die Samoainseln sind ein Teil von Ozeanien und liegen im zentralen Pazifischen Ozean. Die großen Inseln Samoas sind vulkanischen Ursprungs. Typisch sind die recht dicht bewachsenen Berghänge, mit ihren Traumhaften Wasserfällen. Zu gerne würde ich meinen Mut auf die Probe stellen und die 30 Meter samt Leiter in die Tiefe hinab steigen um im To Sua Ozean Trench baden zu gehen! Ein tiefes Loch mit glasklarem Wasser umgeben von Pflanzen und Bäumen. Na traut ihr euch?

Samoa Waterfalls
Tahiti Waterhole
Lak Archipel
Foto Credits: 1) 2) 3) 4) 5) 6) 7)

Dies war nur ein Mini Exkurs und ich hoffe meine Kindheitsträume werden irgendwann wahr und ich bereise diese Traumhaften Inseln einmal. Wie schön wäre es, eine der Inselgruppen mit dem Boot zu erkunden?!

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Barbara 11.05.2015 at 21:49

    Da stimme ich dir zu, ein absoluter Traum!

  • Reply Andrea 12.05.2015 at 18:58

    Das ist so unfassbar schön dort!

  • Leave a Reply