Konjac Schwamm Test
beauty / 18.02.2016

Konjac Schwamm Test

Abschminken ist ja so lästig. Ihr wisst was ich meine. Während man sich morgens noch voller Euphorie das Gesicht zu spachtelt, will man das Zeug abends nur noch los werden. Eine besonders angenehme Methode sich abzuschminken sind elektrische Gesichtsbürsten. Bisher benutze ich die BRAUN FACE GESICHTSREINIGUNGSBÜRSTE Die hat aber einen Nachteil:Und zwar muss die Augenpartie noch von Hand abgeschminkt werden. Ist natürlich halb so wild, denn ich habe mich trotzdem mal nach Alternativen umgeschaut und bin auf den Konjac Schwamm gestoßen.

| Konjac Schwamm

Der Konjac Schwamm wird aus der Knolle (Konjakwurzel) der asiatischen Pflanze Teufelszunge hergestellt. Er soll einzigartige Eigenschaften besitzen und sich besonders eignen, um Hautunreinheiten zu beseitigen.
Außerdem soll der Schwamm ein natürlicher Freuchtigkeitsspender sein, die Haut porentief reinigen. Er ist natürlich alkalisch. Weitere Vorteile sind, dass das kleine Wunderteil ist vegan, biologisch abbaubar und vollständig natürlich. Er enthält keine künstlichen Zusatzstoffe und Farbstoffe.
Den Konjac Schwamm bekommt man für verschiedene Hauttypen. Ich hab mich für den „French green Clay“ Schwamm entschieden. Der ist mit grüner Tonerde angereichert und eignet sich für normale bis Mischhaut oder bei einer fettigen T-Zone. Die Schwämme kosten ca. 10€.
Kommen wir zur Anwendung. Im trockenen Zustand ist der Schwamm noch steinhart. Erst wenn er mit Wasser in Verbindung kommt, wird er geschmeidig und super weich. Man kann den Schwamm mit und ohne zusätzliche Gesichtsreiniger nutzen. Ich habe ihn erst mal ohne meine Reinigungsmilch getestet und bin immer noch total begeistert. Eine sanftere Gesichtsreinigung ist – glaube ich – gar nicht möglich. Der Konjac Schwamm hat einen leichten Peeling-Effekt und reinigt die Haut wirklich porentief.
Nur das Augen-Make-Up braucht ein bisschen Nachhilfe, dafür gebe ich dann einen kleinen Klecks meiner Reinigungsmilch auf den Schwamm. Das funktioniert wirklich super. Ich benutze den Schwamm jetzt seit einem Monat und bin mehr als zufrieden. Meine Haut ist nicht mehr so fettig und auch die Pickelchen haben sich deutlich reduziert.
Der Schwamm sollte nach ca. zwei Monaten ausgetauscht werden. Den alten Schwamm könnt ihr zum Beispiel einfach im Garten vergraben. Da er als natürlicher Feuchtigkeitsspeicher die Pflanzen mit ausreichend Wasser versorgen kann. Ich habe mir bereits einen zweiten Schwamm bestellt und kann ihn bedenkenlos allen weiter empfehlen. Mehr Infos findet ihr hier.

Habt ihr schon Erfahrungen mit dem Konjac Schwamm gemacht? Ich bin gespannt auf eure Geschichten 🙂

Konjac Schwamm Test

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply